Donnerstag, 17. April 2014

Hinweis auf einen wichtigen Beitrag bei junaimnetz.de

Gestern habe ich noch derbe Scherze über Elektroschocks geschrieben, und heute scheint es so, dass Hexen und Druiden sich einbilden, schwere Krankheiten durch Magie heilen zu können. Konkret handelt es sich um MMS (Magic Mineral Supplement oder ähnliche Umschreibungen). Hierbei soll Autismus durch die Verabreichung einer 28% Natriumchloritlösung geheilt werden. Das klingt auf den ersten Blick harmlos, weil ähnlich zu Kochsalz, Natriumchlorid. Der Unteschied liegt in der Schreibweise mit d oder t. Ein kurzer Blick in die Gefahrstoffkennzeichnung von Natriumchlorit sollte ausreichen, um einzusehen, dass es sich hierbei nicht um den üblichen Humbug, sondern um eine gefährliche "Behandlungsmethode" handelt, die meiner Meinung nach an Körperverletzung grenzt. Um den Schwachsinn kurz klar zu machen:

Lokusreiniger soll gegen eine tiefgreifende Entwicklungsstörung helfen!

Im Blog von Juna ist ein Hilferuf von Betroffenen eingegangen, da vom 26. bis 29. April 2014 in Hannover ein "Kongress" zu diesem und anderen "alternativmedizinischen" Themen stattfindet. Ich möchte Euch bitten, euch über dieses Thema zu informieren und gegebenenfalls zu Handeln. Wie, geht aus dem Blogbeitrag und der dort veröffentlichten Email hervor.

Danke!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar ...