Freitag, 24. Oktober 2014

Umzugsvollzug

So, Welt. Ich hab die Pappe auf. Ich bin umgezogen. Zur Tante Google.

(Einsatz des Chores: Buh, Verräter, Ausziehen)

How comes?
Nun, dieser Schritt hat mehrere Gründe. Fangen wir kurz mit den akuten an:

Nachdem meine bestehende Wordpressinstallation jetzt zum zweiten mal das Ziel des osteuropäischen Sexseitenwerbegewerbes geworden ist, und mir Strato keine (bequeme (dazu komme ich später noch) Möglichkeit bietet, Wordpress 4.0 zu installieren, musste eine Lösung her.
Mit meinem aktuellen Gesundheitszustand geht eine ausgewachsene Konzentrationsschwäche mit geringer Frustrationstoleranz einher. Deshalb scheidet im Moment (!) das äußerst verlockende Angebot von uberspace leider aus.

Kommen wir zum chronischen Grund:
Meine Bilder mache ich in den allermeisten Fällen mit einem Telephon. Ergo (oder um den großen Jochen Malmsheimer zu zitieren: Ergalso) brauche ich eine funktionierende App für iOS. Da die Wordpressoriginalapp aber völlig indiskutabel und unzuverlässig läuft, Pressgram mittlerweile leiderleiderleider eingestellt ist und alles andere auch mehr oder weniger Kernschrott ist und ich nicht selbst programmieren kann, wuchs mein Frust von Woche zu Woche.

S9y hätte ich ja noch eine Chance gegeben, aber die sind noch nicht so wirklich auf den Mobilzug aufgesprungen.

Ergalso: Verkaufen, Fremdhosting, lasst mich mit allem in Ruhe, tumblr oder blogspot!

Ihr seht selbst, dass tumblr (obwohl ich das ausgesprochen gerne mag) mir für diesen Blog hier ein wenig zu wenig funktional ist.

Wie schon angedeutet. Das hier ist nicht meine Traumlösung, uberspace schwebt in weiter Ferne vor mir, hier stehen noch jede Menge Umzugskartons, aber wer mag, ist herzlich eingeladen, auf dem Zwischenstück seine RSS-Links ein wenig anzupassen.

Tausend Dank für den Fisch und alles #ihrkenntdas

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar ...