Samstag, 13. Juni 2015

Rostgemälde

Vor Kurzem war ich im Dampflokmuseum Hermeskeil. Bernd Falz hat dort seine Privatsammlung alter Loks zur Besichtigung freigegeben. Die Recherche in einschlägigen Eisenbahnforen ergibt, dass Herr Falz und seine Sammeltätigkeit unter Eisenbahnfreunden nicht eben unumstritten sind. Der Mann hat auf einem alten Bahngelände mit Drehscheibe und Lokschuppen eine unüberschaubare Zahl von Dampfloks angesammelt. Dazu gesellen sich ein paar deutsche Krokodile und ein einige Köfs. Allerdings befinden sich fast alle Loks in einem - aus der Sicht des Eisenbahnfreundes - erbärmlichen Zustand. Nichts, oder fast nichts ist mehr fahrbereit, Rost frisst sich durch die Kessel und die Tender ähneln eher den Hochbeeten einer Birkenzucht.

Das ganze Areal machte auf mich eher den Eindruck eines riesigen Abenteuerspielplatzes, bei dem ich nicht wusste, wo ich zuerst hinschauen sollte. Ich bin mir sicher, dass ich die Sammlung des Herrn Falz noch einmal besuchen werde, da ich gar nicht alles in mich aufsaugen konnte, was sich mir geboten hat.

Für dieses mal habe ich versucht festzuhalten, welch wundervolle Bilder Rost und Wetter auf die Loks gemalt haben.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar ...