Dienstag, 19. Januar 2016

Dorfperspektiven

Die Weihnachtsfeiertage haben wir in Mörbisch am Neusiedler See verbracht. Ich mag die Gegend da kurz vor der ungarischen Grenze, und zwar zu jeder Jahreszeit. Ende Dezember lag tagelang ein dichter Nebel über Dorf und See. Kaum Sicht, gedämpfte Geräusche, keine Menschen, alles irgendwie dauernd klamm. Perfektes Wetter für ein wenig Crossprocessing. Schon in analogen Phototagen hat mich die Stimmung dieser Bilder fasziniert. Ende Dezember in Mörbisch passte sie perfekt. Zum Glück gibt es ja iPhone-Apps, die diesen Effekt erzeugen. (Nein, ich kriege kein Geld für den Link, ich mag das Programm einfach.)

Seitenstraße

parallel zur Hauptstraße

Straße zum Seebad

Am Schilfrand

Wassergraben in der Nähe des Bauhofes

entlang des Wassergrabens zurück zum Dorf

Friedhofskapelle

oberhalb der Hauptstraße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar ...